ANGEL ReactBuche eine Vorführung!

Bereit für den Ernstfall: Ein Leitfaden zu Notrufsystemen und Ersthelfer:innen

Der Winter hält Einzug und bringt eine erhöhte Unfallgefahr mit sich. Ob eisige Straßen oder schlecht ausgeleuchtete Wege, die kalte Jahreszeit erfordert noch mehr Sicherheitsmaßnahmen. Im folgenden Blogbeitrag erfährst du, wie du dein Unternehmen sicher durch die Wintermonate bringst. 

 

1. Die Gefahren im Winter

Die Tage werden kürzer, die Sonne macht sich rar – der tägliche Weg zur Arbeit und auch der Heimweg sind zumeist in der Dunkelheit zu bewerkstelligen. Stark befahrene Kreuzungen müssen daher stärker ausgeleuchtet werden und auch Baustellen müssen die Beleuchtung an die winterlichen Verhältnisse anpassen. Rutschunfälle gehören zu den häufigsten Arbeitsunfällen. Daher ist eine bedeutende Maßnahme, die Wege und Flächen am Betriebsgelände gut zu räumen und Salz zu streuen. Außerdem ist auch an die passende Ausrüstung zu denken. Dazu gehören Wetter- und Kälteschutzkleidung sowie Sicherheitsschuhe mit rutschhemmender Sohle. Die Wahl der geeigneten Schutzausrüstung ist durch die Gefährdungsbeurteilung zu prüfen. Vor allem für Personen, die im Freien arbeiten, ändert sich einiges in den Wintermonaten. Da es nicht möglich ist, den ganzen Tag im Freien zu arbeiten, sind Aufwärmphasen sowie die Möglichkeit, die Kleidung zu wechseln, notwendig. [1]

2. Erneute Risikobewertung im Winter

Die Risikomatrix nach Nohl ist ein super Tool, um die Unfallwahrscheinlichkeit einzustufen. Im Winter kann sich diese bei der gleichen Tätigkeit aufgrund veränderter Licht- und Wetterverhältnisse geändert haben. Gehe daher Schritt für Schritt die möglichen Verletzungen und Eintrittswahrscheinlichkeiten der Alleinarbeiter:innen in deinem Unternehmen durch.

3. Das passende Notrufsystem im Winter

Um im Winter gerüstet zu sein, bietet ein Notrufsystem zusätzlich zu den bereits genannten Maßnahmen, Unterstützung, um die Rettungskette von Anfang an sicherzustellen. Bei ADRESYS haben wir verschiedene intelligente Sicherheitstools entwickelt, die dich bei deiner Tätigkeit begleiten und Hilfe rufen, wenn du nicht mehr in der Lage bist. Das ANGEL React Shirt System unterscheidet sich vom ANGEL React Clip System, indem es auch bei Elektrounfällen Alarm schlägt. Es folgt eine exemplarische Darstellung einiger im Winter relevanter Tätigkeiten und dem passenden ANGEL React System.

4. Die Rettungskette sicherstellen

Bei der Installation der ANGEL React App ist das Erste, wonach du gebeten wirst, die Angabe eines Notfallkontaktes. Das ist diejenige Person, die bei einem Notfall als Erste am Unfallort sein sollte. Ersthelfer:innen sind Schlüsselpersonen in der Rettungskette, deren Aufgabe die Erstversorgung vor dem Eintreffen professioneller Rettungsdienste ist.

5. Passgenaue Sicherheitsunterweisungen für alle Mitarbeiter:innen

Bei ADRESYS ändert sich arbeitssicherheitstechnisch im Winter nicht viel. Das Einzige, was auf jeden Fall zu beachten ist, ist das erhöhte Unfallrisiko am Arbeitsweg. Daher wurden beim gemeinsamen Team-Meeting alle Mitarbeiter:innen darauf aufmerksam gemacht, dass ein anderer Weg genommen und im Straßenverkehr aufgrund der Witterungsverhältnisse auf den Abstand geachtet werden sollte. Neben aktuellen Infos bekommt jede:r Mitarbeiter:in zu Beginn eine ausführliche Sicherheitsunterweisung.

Unsere Sicherheitsvertrauensperson Silke über die Sicherheitsunterweisung neuer Mitarbeiter:innen bei ADRESYS: „Bei der Sicherheitsunterweisung werden neue Mitarbeiter:innen über sicherheitsrelevante Unterlagen im Intranet informiert. Für jede:n Mitarbeiter:in wird entsprechend der Arbeitsplatzbeschreibung definiert, für welche Bereiche eine Sicherheitsunterweisung notwendig ist – je nachdem wird dann auch entsprechende Schutzausrüstung wie z.B. Sicherheitsschuhe zur Verfügung gestellt. Jedes Mal wird eine komplette Begehung des Unternehmens gemacht – dabei wird vor allem der Fluchtplan im Falle einer Evakuierung durchbesprochen und gezeigt, wo sich die vorhandenen Erste Hilfe Kästen, Augenduschen und der Defibrillator befindet.“

6. Tipps für die Winter-Urlaubszeit

Schiurlaub, Familienfeierlichkeiten oder einfach ein paar Tage Auszeit – vor allem im Dezember ist es nicht selten, dass viele Mitarbeiter:innen auf Urlaub sind. Um sicher durch die Winter-Urlaubszeit zu kommen, ist es wichtig, eine Person parat zu haben, die im Notfall schnellstmöglich zur Stelle ist. Um das zu gewährleisten, sollte man unbedingt in der ANGEL React App einen zweiten Notfallkontakt hinterlegen und immer darauf achten, dass der aktive Kontakt auch tatsächlich vor Ort ist. Hier siehst du, Schritt für Schritt, wie du vorgehst.

 

Wenn du dich näher mit dem Thema Alleinarbeit auseinandersetzen möchtest, klicke hier.

[1] www.arbeitssicherheit.de

 

ANGEL App 1.1: No Motion und Co bringen frischen Wind

Im Juni geht ANGEL in erweiterter Form an den Start. Neben No Motion, das Regungslosigkeit erkennt, hat es auch seine Rettungskette ausgebaut. Es lässt nun unter anderem mehrere Notfallkontakte zu.

Bereit für den Ernstfall: Ein Leitfaden zu Notrufsystemen und Ersthelfer:innen

Der Winter hält Einzug und bringt eine erhöhte Unfallgefahr mit sich. Ob eisige Straßen oder schlecht ausgeleuchtete Wege, die kalte Jahreszeit erfordert noch mehr Sicherheitsmaßnahmen. Im folgenden Blogbeitrag erfährst du, wie du dein Unternehmen sicher durch die Wintermonate bringst. 

Je gesünder die Mitarbeitenden, desto besser funktioniert der Betrieb

Was hält Arbeitnehmer:innen gesund und im Betrieb? Diese Frage haben wir anlässlich des Weltgesundheitstages nicht nur uns selbst, sondern auch der Arbeitsmedizinerin Dr. Ortrud Gräf gestellt. Dabei erfahren wir, dass Arbeitsgesundheit nicht nur mit sicheren Arbeitsbedingungen und Ausrüstung zu tun hat, sondern auch ganz stark mit Psychologie und Führungskompetenz zusammenhängt.
Doch was hat der Fachkräftemangel mit Arbeitssicherheit zu tun?
Was versteht man unter „gesund führen“?
Und inwiefern hat Corona die Arbeitsmedizin verändert?
Das und mehr erklärt sie uns im Interview.