AngelBuchen Sie Ihre Vorführung!

Break the Rules…innovate! And win!

ADRESYS steht für Arbeitssicherheit und für Innovation. Denn unsere Firma und unsere Produkte funktionieren deshalb so gut, weil wir Neues ausprobieren. Und das zahlt sich aus.

Bei ADRESYS sehen wir neue Ideen gern, neue Wege nehmen wir als Herausforderung. „Break the rules… innovate!“ ist nicht grundlos unser Leitsatz.

Wir nützen unsere personellen und finanziellen Ressourcen für Forschung und Entwicklung, probieren uns aus, im Hardware-, Software- und Textillabor. Wir beginnen wieder von vorne, wenn wir die beste Lösung noch nicht gefunden haben. Ideen und Entwicklungen bekommen bei uns die nötige Reifezeit, und wir machen Feldversuche, um unsere Produkte nochmals zu verbessern.

Zwei ADRESYS-Mitarbeiter im Elektrolabor
© ADRESYS

 

ANGEL steht für Kompetenz

Mit ANGEL haben wir ein Shirt geschaffen, das einen Elektrounfall oder einen Sturz erkennt und über eine Smartphone-App Hilfe holt.

Die große Herausforderung in der Entwicklung war die große Bandbreite des Projekts: Um unser ANGEL-System auf die Beine zu stellen, mussten wir parallel in den Bereichen Smart Textile, Elektronik, App- und Web-Technologie arbeiten.

Wir bauten also nicht nur unsere Kompetenz im Bereich Smart Textile aus, sondern entwickelten auch gemeinsam mit der Firma nanoleq AG spezielle Elektroden und elektrische Leiter. In Folge brauchten wir eine Möglichkeit, diese in unserem Smart-Textile-Shirt zu verarbeiten. Daraufhin designten wir einen Algorithmus, der auf die übliche Netzfrequenz von 50/60-Herz-Signalen und Gleichspannung anspricht, erarbeiteten die Idee zu unserer App und erweiterten das ERP-System unseres Standorts für die User:innenverwaltung. Es war uns auch wichtig, unsere Webservices mit Rücksicht auf hohe Verfügbarkeit in der Cloud anzubieten.

ANGEL steht für Innovation

Nach der Entwicklung brachte die Fertigung eine neue Herausforderung: In der Elektronikproduktion konnten wir zwar auf Expertise zurückgreifen, bei der Shirt-Produktion mussten wir aber unseren eigenen Weg der Automatisierung finden. Es ging darum, die einzelnen Komponenten so vorzubereiten, dass sie bei der Fertigung des Shirts direkt appliziert werden können. So mussten wir uns zum Beispiel überlegen, wie wir die elektrischen Leiter auf eine Art isolieren, dass ihre Funktionalität durch Waschmittel und Schweiß nicht beeinträchtigt wird. Wir entwickelten einen Shirt-Tester, der garantiert, dass jedes ANGEL-Shirt all seine Funktionen voll erfüllt. Nun kommt unser ANGEL-Shirt mit Prüfzertifikat. Mit einem solchen Zertifikat übernehmen wir im Smart-Textile-Bereich eine Führungsrolle.

Alles in allem haben wir für unser Produkt über 20 Patente angemeldet. Und unsere Innovationskraft macht sich nicht nur bezahlt, sondern sie ist mittlerweile auch preisgekrönt.

Salzburger Wirtschaftspreis: Ein WIKARUS für uns

 

WIKARUS in der Kategorie „Innovation“
© WIKARUS

 

Jedes Jahr im November vergibt die Salzburger Wirtschaftskammer den WIKARUS, den Salzburger Wirtschaftspreis, „für herausragende unternehmerische und innovative Leistungen“. Die zehnköpfige Jury entscheidet darüber, ob sie ein Projekt als innovativ einschätzt, und auch darüber, ob sie ihm zutraut, eine nachhaltige Auswirkung zu haben.

ANGEL konnte die Jury überzeugen! Wir sind sehr stolz, dass wir als recht kleine Firma den 2. Platz im Bereich „Innovation“ belegt haben. Projektleiter Michael sieht den Preis als „große Auszeichnung dafür, dass wir den Mut haben, die ausgetretenen Pfade zu verlassen und neue Wege zu gehen.“

Tirolissimo: Der Tiroler Wirtschaftspreis

Der Preis der Tiroler Wirtschaftskammer wird  alle zwei Jahre vergeben. Im Oktober ging der Tirolissimo in der Kategorie „Applications“ an die digitale Designagentur florianmatthias GmbH, die zusammen mit uns die App für ANGEL entwickelte.

Florian Gapp und Matthias Triendl, die beiden Gründer der Agentur, schafften es, unsere komplexe ANGEL-Idee auf das Wesentliche zu reduzieren und in eine funktionale, geradezu intuitive App zu verwandeln. „Wie viel Komplexität kann man auf ein paar Quadratzentimetern Smartphone unterbringen?“, fasst Florian die Herausforderung zusammen und erklärt, dass es bei der Entwicklung vor allem um Usability und Funktionalität gegangen sei. „Das gute Aussehen ist dann sozusagen der Schaum auf dem Cappuccino.“ Wie gut der Agentur die Reduktion auf das Wesentliche gelungen ist, ohne dabei dem Cappuccino-Schaum Schaden zuzufügen, zeigt nicht zuletzt die Auszeichnung durch den Tirolissimo.

 

Wir gratulieren florianmatthias sehr herzlich und freuen uns nicht nur mit ihnen, sondern auch für uns. Denn wir können nur so gut und innovativ sein wie die Unternehmen, mit denen wir zusammenarbeiten.

„Wir sind ein außergewöhnliches und großartiges Team“, erklärt ANGEL-Produktmanager Ulrich. Und er ist stolz, dass die Teamleistung durch diese Preise nun auch „von außen“ offiziell gewürdigt wird.

Bild einer Person an einem Textilarbeitsplatz

Interview mit Texible

ANGEL ist unser erster Vorstoß, innovative und intelligente Textilsysteme zu produzieren. Uns ist das interdisziplinäre Arbeiten mit Kooperationspartnern sehr wichtig – daher möchten wir heute Thomas Fröis und sein Team von Texible GmbH vorstellen.

Eine Frau steht und hat ein Textilleiter in der Hand

Breitenwirkung schaffen: Smart Textiles auf dem Vormarsch

Wer im Smart-Textile-Bereich mehr als einen Prototypen schaffen will, findet sich vor vielen Herausforderungen. ADRESYS hat sich diesen gestellt und geht mit dem ANGEL-Shirt in Serienproduktion.

ANGEL App 1.1: No Motion und Co bringen frischen Wind

Im Juni geht ANGEL in erweiterter Form an den Start. Neben No Motion, das Regungslosigkeit erkennt, hat es auch seine Rettungskette ausgebaut. Es lässt nun unter anderem mehrere Notfallkontakte zu.