ANGEL ReactBuche eine Vorführung!

Gefährdungsbeurteilung bei Alleinarbeit: das Whitepaper

In vielen Betrieben kommt Alleinarbeit vor. Die Technologien entwickeln sich weiter. Viele Prozesse werden automatisiert und rationalisiert. Alleinarbeit ermöglicht mehr Effizienz und  Flexibilität. Sie birgt aber auch potenzielle Gefahren. In diesem Blogartikel nehmen wir die Bedeutung der Gefährdungsbeurteilung genauer unter die Lupe und finden heraus, wie man Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitssicherheit in Unternehmen setzen kann. Als Bonus gibt es von uns ein kostenloses Whitepaper als Download. Es wird dir dabei helfen, Alleinarbeitsplätze zu evaluieren und richtige Maßnahmen zur Risikoreduktion zu setzen.

Alleinarbeit als Herausforderung

Alleinarbeit ist in vielen Branchen weitverbreitet: egal, ob in der Industrie, am Bau oder in der Forschung und Entwicklung. Mit Alleinarbeit gehen auch besondere Gefahren einher. Stell dir vor, ein:e Kolleg:in führt in der Nachtschicht einen Kontrollgang am Betriebsgelände durch. Der Weg ist ca. 2 km lang und in der Dunkelheit stürzt sie:er. Niemand ist in Sicht- oder Hörweite und Hilfe bleibt aus. Genau in solchen Fällen ist es besonders wichtig, Arbeitstätigkeiten und Bereiche zu evaluieren und Sicherheitsmaßnahmen für die Zukunft zu treffen. Gängige Praktiken findest du im Download am Ende der Seite.

Die Bedeutung der Gefährdungsbeurteilung

Die Gefährdungsbeurteilung ist der erste und wichtigste Schritt auf dem Weg dahin, Alleinarbeit sicherer zu machen. Bei der Gefährdungsbeurteilung geht es darum, Arbeitsplätze und -abläufe genauer zu durchleuchten und die passenden Präventionsmaßnahmen zu finden. In diese Beurteilung sollten sowohl die Tätigkeiten der Personen und die Arbeitsumgebung, als auch die Erfahrungen der Mitarbeiter:innen miteinfließen.

Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitssicherheit

Wir haben einige bewährte Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitssicherheit bei Alleinarbeitsplätzen zusammengefasst:

  • Schulungen und Sensibilisierung:  Alleinarbeit muss in speziellen Schulungen erlernt werden. Mitarbeiter:innen sollten wissen, wie sie sich im Notfall richtig verhalten und welche Maßnahmen präventiv getroffen werden können, um die Arbeitssicherheit zu erhöhen. Laut einer Studie von UK BG sind 48,2% der Elektrounfall-Opfer Mitarbeiter:innen mit über 20 Jahren Berufserfahrung. Erfahrungen schützt also nicht zwangsläufig vor Unfällen, Schulung durchaus.
  • Notfallpläne: Jedes Unternehmen sollte klare Notfallpläne für den Umgang mit Unfällen oder Notsituationen haben.  Dazu gehört auch, dass alleinarbeitende Mitarbeiter:innen diese Pläne können und wissen, wie Notrufsysteme aktiviert werden, um rasch Hilfe zu rufen. Wir beraten dich gerne jederzeit, damit du die passende Notrufsysteme für dich und deine Kolleg:innen findest.
  • Kommunikationssysteme: Unternehmen sollten unbedingt effektive Kommunikationssysteme implementieren, die es Alleinarbeiter:innen ermöglichen, regelmäßig mit Kolleg:innen oder Vorgesetzten in Kontakt zu treten. So fühlen sich diese sicherer und die Kommunikation wird im Ernstfall aufrechterhalten.
  • Technologie nutzen: Moderne Technologie wie GPS-Tracking, willensabhängige oder -unabhängige Alarme können die Sicherheit bei Alleinarbeit erheblich verbessern. Zum Beispiel können unsere ANGEL React Notrufsysteme ideal in den bestehenden Notfallplan deines Unternehmens integriert werden und du hast trotzdem die Möglichkeit, GPS-Tracking zu nützen, um schneller Hilfe zu schicken.

Whitepaper: Alleinarbeit

Lad dir unser Whitepaper zum Thema Alleinarbeit herunter. Finde heraus, was Alleinarbeit aus rechtlicher Sicht bedeutet und wie du eine Risikoevaluierung für die Arbeitsplätze im Betrieb durchführst. Wir zeigen dir anhand einer Sammlung bewährter Praktiken, wie du die richtigen Maßnahmen zur Risikominimierung bei Arbeitsunfällen treffen kannst.

Uns ist es wichtig, dass die Arbeitssicherheit immer an erste Stelle gestellt wird. Darum haben wir uns den Spruch „better safe than sorry“ zum Motto gemacht. Unser Ziel ist es, dass Notrufsysteme gleich wichtig werden wie Sicherheitshelme oder Absturzsicherungen. Was hilft die beste Absturzsicherung, wenn nach einem Absturz kein System nach Hilfe ruft und die:der Kolleg:in einfach hängen bleibt?

Whitepaper Download

 

Abends sicher nach Hause kommen. Darum geht’s.

Johann Beck von Beck-Elektro in Vorarlberg ist begeisterter ANGEL-Träger. Im Interview erklärt er, warum er sich für das Shirt-System entschieden hat und was es ihm im Arbeitsalltag bringt.

Arbeitsunfall während der Schicht

Hier findest du heraus, warum Gesundheit und Schutzausrüstung bei der Schichtarbeit wichtige Rollen spielen. Wir zeigen dir, wie du Arbeitsunfälle ganz einfach vermeiden kannst.

Bereit für den Ernstfall: Ein Leitfaden zu Notrufsystemen und Ersthelfer:innen

Der Winter hält Einzug und bringt eine erhöhte Unfallgefahr mit sich. Ob eisige Straßen oder schlecht ausgeleuchtete Wege, die kalte Jahreszeit erfordert noch mehr Sicherheitsmaßnahmen. Im folgenden Blogbeitrag erfährst du, wie du dein Unternehmen sicher durch die Wintermonate bringst.